LernKultur

Logo
Lernkultur-Überschrift-600-150

Was bedeutet LernKultur?

Lehr- und Lerngewohnheiten sind international verschieden, sie unterliegen Regeln, Ritualen und Verhaltensmustern, sie sich stark voneinander unterscheiden können. Wenn der Begriff Kultur „alles vom Menschen geschaffene“ bedeutet (im Gegensatz zu den natürlichen Gegebenheiten unserer Umgebung), so funktioniert das Lernen als Prozess in einem von Menschen geschaffenen Umfeld. Je nach gesellschaftlichen Einflüssen kann das Lernen Selbstständigkeit und eigenmotivierte Wissensvermittlung bedeuten – oder aber auch eine fremdbestimmte, formende Lernkultur darstellen. So entstehen weltweite gelebte Lernkulturen, die ebenso wandelbar sind wie die sozialen Beziehungen untereinander innerhalb gesellschaftlicher Entwicklungen.

 

Lernkultur im Verständnis der LernLandSchaft

Lernkultur bedeutet….

Lernen wird subjektiv und situativ. Geschulte Lehrer unterstützen und akzeptieren die Eigenständigkeit ihrer Lernenden.

… ein Bewusstsein für ein verändertes Lehrer-Dasein, bei dem sich die Aktionsanteile zwischen Lehren und Lernen verschieben.

… das Entwickeln eines veränderten Schüler-Daseins durch Eigenmotivation, Selbständigkeit, Rücksichtnahme, soziales Agieren und Reflexion des eigenen Handelns.

© Hans Traxler

… die Lernenden agieren und strukturieren ihr Lernen im Raum und im sozialen Umfeld.

Call-to-action-LernKultur-900-100

zurück zur Startseite.